Posts

Es werden Posts vom Juli, 2017 angezeigt.

Sommer.....Sonne.....Juligarten

Bild
Beim momentanen Monsoon-Wetter vergisst man ganz schnell, dass der Juli (hier) ein sonniger und heißer Sommermonat war. In der Region hat es selten geregnet und meistens waren die Temperaturen so, dass man den Garten lieber im Schatten von der Terrasse aus betrachten wollte, dabei einen Eiscafé schlürfend und von einem Garten träumend, in dem alles von alleine wächst und sich automatisch bewässert....:-)

Sommertechnik......



Eiscafé ist gelungen...aber Gießkannenschleppen blieb mir nicht erspart. Auch das Wasser im Miniteich verdunstete oder versickerte regelmäßig. Die ehemalige Solarpumpe hatte den Geist aufgegeben und bei der neuen funktionierte der Akku erstmal nicht...ging zum Glück auch ohne.

Sommerterrassenträume......




Dafür gab es erste Ernteerfolge in Form einer gestreiften Zucchini, die ich aber nicht selber gezogen habe, weil mein Mini-Gewächshaus überfüllt war mit Goldlack, Agastachen und Malven in Weiß, Rosa und Lila.

Sommergemüse.....



Die Beerenernte ließ noch zu wünschen …

Schmetterlingsmagnet im Juli

Bild
Letzte Woche hatte ich mich gefragt, wo denn die Schmetterlinge im Garten sind, denn nicht mal am sonst heißgeliebten Sommerflieder war das Getümmel zu erkennen.  Das Tagpfauenauge war neben Distelfalter, Admiral und Kleinen Fuchs  der häufigste Gast im alten Garten. Die Sonnenhüte waren voll davon, auch die Margeriten und ganz neidisch schaute ich immer zu den Agastachen im Nachbargarten.
Jetzt habe ich auch einen Garten voller, sogar selbst gezogener Agastachen, aber auch da tummelt sich nichts und die Blüten des Oregano werden kaum besucht.




Das Problem der zu wenig vorhandenen Raupen-Futterpflanzen und des zu häufigen Mähen der Wiesen ist mir natürlich bewusst. Dass es gerade hier so sein soll, verstehe ich nicht. Sogar mein Nachbargarten hat riesige Brennnesseln, viele verwilderte Ecken, aber ohne jegliche Raupe.
Wo sollen sie auch herkommen, wenn kaum Tagpfauenaugen fliegen....ein Kreislauf.
Hier mal der seltene Gast...



Aber es gibt ja auch die Wanderfalter, wie den Distelfalter.…

Schmetterlingswiese Fränkische Schweiz

Bild
Im Garten entsteht gerade eine Kräuterspirale. Bisher hatte ich nie Platz für so ein Teil, obwohl ich ja Steine mehr als genug zur Verfügung hatte. Die dunkleren Gneissteine gefielen mir aber auch nicht so gut, wie die hellen Kalksteine, die es in der fränkischen Gegend gibt.  Im Gartenboden hier lagern sie leider nur in Mini-Format. Für große Steine müssen wir das Auto nehmen und zu einem Steinbruch in der Fränkischen Schweiz fahren. Dort sind die Steine dann gleich noch mit Muster aus alten versteinerten Schnecken, also Ammoniten,  versehen..... Spiralen für die Spirale. 




Oberhalb dieses Steinbruchs gibt es einen Acker am Waldrand und daneben eine Schmetterlingsblumenwiese. Und hier möchte ich extra mal betonen...
....nicht nur Nektarpflanzen, auch Raupen-Futterpflanzen finden sich dort in großer Anzahl. Nur den Fotoapparat hatte ich mal wieder zu Hause vergessen.


Egal....während die Männer also nach Fossilien des Urmeers in den Steinen suchten,  rannte ich (mal wieder) Schmetterlin…

100 kreative Gartenprojekte von Malena Skote

Bild
Bei der großen Trockenheit im Juni hatte ich oft ein schlechtes Gewissen, dass ich meine Pflanzen immer mit Trinkwasser gieße. Besser wäre, wenn man das Wasser, das in der Fränkischen Wüste nur spärlich vom Himmel kommt, wenigstens auch auffangen könnte. Nur, die Kunststoff-Regentonnen der Baumärkte finde ich alle ziemlich grässlich und nicht tauglich, um sie hier, für alle sichtbar an der Terrasse aufzustellen.
Eine andere Möglichkeit wäre, einen Wünschelrutengänger zu engagieren und eine Wasserader für einem Brunnen zu finden....gibt es ja wirklich, solche begabten Menschen ...:-) Aber die sind immer ausgebucht.
Dann fiel mir ein Buch in meinem Bücherschrank ins Auge.
100 kreative Gartenprojekte....war da nicht auch was mit Regentonnen drin?


Schnell durchgeblättert und tatsächlich fand sich dort eine Bauanleitung zur Verkleidung häßlicher Plastiktonnen.  Die dürfte nun sogar Blau oder Grün sein. Hinter dem Holzkleid versteckt, könnte sie die perfekte Schwester des Mini-Fassteichs w…